Ressourcen

In einem eher wenig beachteten Feld wie der Theatermusik sucht man oft vergeblich nach hilfreichen Ressourcen: Bücher, Artikel, Netzwerke, Veranstaltungen.
Wir wollen an dieser Stelle – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – Anregungen geben und Quellen sammeln, die für alle Theatermusik-Interessierten (Akademiker*innen, Künstler*innen, Studierende, Zuschauer*innen, Kritiker*innen) von Interesse sein könnten. Dies sind keine von uns geprüften Empfehlungen, sondern lediglich Links zu Theatermusik-relevanten Inhalten, die der eigenen Überprüfung bedürfen.
An dieser Stelle werden wir nicht auf einzelne Theatermusiker*innen und auch nicht auf kommerzielle Produkte wie Equipment oder Software verlinken.
Wir würden uns auch sehr über Ihre/Eure Anregungen und Verweise freuen: Nutzt dazu die Kommantarfunktion!

Handbücher

  • Bruce, Michael: Writing Music for the Stage. A Practical Guide for Theatermakers London 2016.
  • Barker, Paul: »Music and Composition«, in: Devised and Collaborative Theatre: A Practical Guide, hrsg. v. Bicat, Tina und Baldwin, Chris, Ramsbury, Marlborough 2002, S. 75-87.
  • Kaye, Deena/LeBrecht, James: Sound and Music for the Theatre, New York 1992.
  • Leonard, John A.: Theatre Sound, New York / London 2001.
  • Walne, Graham: Sound for the Theatre, London & New York 1990.

Sekundärliteratur / Artikel (Auswahl):

  • Altenburg, Detlef: »Das Phantom des Theaters: Zur Schauspielmusik im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert«, in: Stimmen – Klänge – Töne. Synergien im szenischen Spiel, hrsg. v. Bayerdörfer, Hans-Peter, Tübingen 2002, S. 183-208.
  • ———: »Von den Schubladen der Wissenschaft. Zur Schauspielmusik im klassisch-romantischen Zeitalter«, in: Handbuch der musikalischen Gattungen 17/1 und 17/2: Gesellschaftsmusik – Bläsermusik – Bewegungsmusik / Kantate – Ältere geistliche Musik – Schauspielmusik, hrsg. v. Mauser, Siegfried und Schmierer, Elisabeth, Laaber 2009, S. 239-250.
  • Altenburg, Detlef und Jensen, Lorenz: »Schauspielmusik«, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2nd edition, vol 8, hrsg. v. Finscher, Ludwig, Kassel 1998, S. 1035-1049.
  • Augoyard, Jean-François: Sonic Experience: A Guide to Everyday Sounds, Montreal 2005.
  • Bayerdörfer, Hans-Peter (Hrsg.): Stimmen – Klänge – Töne. Synergien im szenischen Spiel, Tübingen 2002.
  • Binns, Michael: »Music, Theatre and Silence«, in: Gambit. International Theatre Review 38, no. Theatre and Music Issue (1981): S. 6-16.
  • Brown, Ross: Sound: A Reader in Theatre Practice, Basingtoke 2010.
  • Chan, Mary: Music in the theatre of Ben Jonson, Oxford 1980.
  • Curtin, Adrian: »Cruel Vibrations: Sounding Out Antonin Artaud’s Production of Les Cenci«, in: Theatre Research International 35, no. 3 (2010): S. 250-262.
  • ———: »The Art Music of Theatre: Howard Barker as Sound Designer«, in: Studies in Theatre and Performance 32, no. 3, 2012 (2012): S. 269-284.
  • Ernst, Klaus: »Zur Theorie der Schauspielmusik in der deutschen Aufklärung. Die Grundlegung einer Ästhetik der Schauspielmusik bei Johann Christian Gottsched (1700-1766)? «, in: Handbuch der musikalischen Gattungen 17/1 und 17/2: Gesellschaftsmusik – Bläsermusik – Bewegungsmusik / Kantate – Ältere geistliche Musik – Schauspielmusik, hrsg. v. Mauser, Siegfried und Schmierer, Elisabeth,Laaber 2009, S. 251-257.
  • Finelli, Patrick: Sound for the Stage: A Technical Handbook, New York 1989.
  • Fiske, Roger: English Theatre Music in the Eighteenth Century, Oxford 1973.
  • Flashar, Hellmut: »Die Anfänge der neuzeitlichen Schauspielmusik«, in: Aratro Corona Messiora. Beiträge zur europäischen Wissensüberlieferung, hrsg. v. Adams, Bernhard, Bonn 1988, S.
  • Gollasch, Jörg: »Historische und systematische Aspekte der Schauspielmusik mit einer daran anschließende Auseinandersetzung mit der Musik in Christoph Marthalers Inszenierung „Faust √1+2“«, Diplomarbeit, Hildesheim, 1997.
  • Kahn, Douglas: Noise Water Meat. A History of Sound in the Arts, Cambridge (MA) 1999.
  • Kendrick, Lynne und Roesner, David (Hrsg.): Theatre Noise. The Sound of Performance, Newcastle upon Tyne 2011.
  • Kowalke, Kim H.: »Brecht and Music: Theory and Practice«, in: The Cambridge Companion to Brecht. Revised 2nd Edition, hrsg. v. Thomson, Peter und Sacks, Glendyr, Cambridge 2006 [1994], S. 242-258.
  • Kramer, Ursula: Schauspielmusik am Hoftheater in Darmstadt 1810-1918: Spiel-Arten einer selbstverständlichen Theaterpraxis, Mainz 2008.
  • ——— (Hrsg.): Theater mit Musik. 400 Jahre Schauspielmusik im europäischen Theater. Bedingungen – Strategien – Wahrnehmungen, Bielefeld 2014.
  • Langer, Arne und Oschmann, Susanne: »Zur Geschichte der Schauspielmusik-Forschung«, in: Musik zu Shakespeare-Inszenierungen, hrsg. v. Langer, Arne und Gesellschaft für Theatergeschichte, Berlin, Berlin 1999, S. 7-11.
  • Lensing, Jörg U.: Sound-Design, Sound-Montage, Soundtrack-Komposition: [über die Gestaltung von Filmton], Stein-Bockenheim 2006.
  • Lid, Tore Vagn: Gegenseitige Verfremdungen: Theater als kritischer Erfahrungsraum im Stoffwechsel zwischen Bühne und Musik, Frankfurt am Main 2011.
  • Meier, Hedwig: Die Schaubühne als musikalische Anstalt: Studien zur Geschichte und Theorie der Schauspielmusik, Bielefeld 1999.
  • Ovadija, Mladen: Dramaturgy of Sound in the Avant-Garde and Postdramatic Theatre, Montreal 2013.
  • Pflüger, Dana: Musik und Handlung. Die Funktionen der Musik in Oper, Film und Schauspiel mit einer exemplarischen Betrachtung von Albert Lortzings Werken, Bern 2018.
  • Roesner, David: Musicality in Theatre – Music as Model, Method and Metaphor in Theatre-Making, Farnham 2014.
  • ———: »Sound (design)«, in: The Routledge Companion to Scenography, hrsg. v. Aronson, Arnold, New York 2018, S. 63-71.
  • Rost, Katharina: »The Shaping of ‘Good Sound’ in Handbooks for Theatre Sound Creation«, in: Theatre and Performance Design 2, no. 3-4 (2016/10/01 2016): S. 188-201.
  • ———: Sounds that matter – Dynamiken des Hörens in Theater und Performance, Bielefeld 2017.
  • Sanio, Sabine, »Aspekte einer Theorie der auditiven Kultur. Ästhetische Praxis zwischen Kunst und Wissenschaft«, in: www.kunsttexte.de (zuletzt aufgerufen am 9. Mai 2018).
  • Scheitler, Irmgard: Schauspielmusik: Funktion und Ästhetik im deutschsprachigen Drama der Frühen Neuzeit, Tutzing 2013.
  • Schmidt, Beate A./Altenburg, Detlef (Hrsg.): Musik und Theater um 1800, Sinzig/Rhein 2012.
  • Schröder, Julia H. (Hrsg.): Im Hörraum vor der Schaubühne. Theatersound von Hans Peter Kuhn für Robert Wilson und von Leigh Landy für Heiner Müller, Bielefeld 2015.
  • Siwek, Simone: »Funktion und Ästhetik der Schauspielmusik in Stücken Bertolt Brechts: der Komponist Paul Dessau«, Bayreuth, 2001.
  • Small, Christopher: Musicking: The Meanings of Performing and Listening, Hanover 1998.
  • Sterne, Jonathan: The Sound Studies Reader, New York 2012.
  • Voegelin, Salomé: Listening to Noise and Silence. Towards a Philosophy of Sound Art, New York and London 2010.
  • Volmar, Axel und Schröter, Jens: Auditive Medienkulturen: Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung, Bielefeld 2013.

Online:

Netzwerke / Vereinigungen:

Studiengänge:

Veranstaltungen:


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ressourcen von David Roesner. Permanenter Link des Eintrags.

Über David Roesner

David Roesner ist Professor für Theaterwissenschaft mit Schwerpunkt Musiktheater an der LMU München. Er forschte und lehrte bisher an den Universitäten Hildesheim, Exeter und Kent. 2003 erschien seine Dissertation Theater als Musik, 2007 wurde er mit dem Thurnauer Preis für Musiktheaterwissenschaft ausgezeichnet. Zuletzt publizierte er die Monographie Musicality in Theatre (Ashgate, 2014) und arbeitet jetzt an einem Buch zur zeitgenössischen Theatermusik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.